aktuelle Vorträge - Klingsieks Bilder- und Gedanken-Welt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

aktuelle Vorträge

Vorträge

Wer viel reist, kann auch viel erzählen. Das tue ich immer mal wieder mit meinen Vorträgen. Dann heißt es:


Die nächsten Vorträge


Im Herbst geht's im Hansehaus Minden weiter mit

Faszination Tropischer Regenwald
Eine Reise zum Äquator
mit Georg Klingsiek

Nach einer Reise durch die Wüsten unserer Erde im Frühjahr führt Georg Klingsiek nun zum Äquator und in die Tropischen Regenwälder.
Erstes Reiseziel ist "Mitad del mundo", die Mitte der Welt, das Äquatordenkmal nahe der ecuadorianischen Hauptstadt Quito. Von dort geht es in den Amazonas Regenwald und in die Bergregenwälder Costa Ricas. Die Tropischen Regenwälder sind die artenreichsten Lebensräume unserer Erde.
Georg Klingsiek berichtet über das Leben der Cofanes und Kuna, zwei Indio-Gruppen, bei denen er jeweils mehrere Tage gelebt hat und stellt die faszinierende Pflanzen- und Tierwelt der Tropen vor. Auf dem Reiseprogramm stehen außerdem Besuche auf einer Bananenplantage, am Panamákanal, sowie auf den Galápagos-Inseln.
Wie viele andere Lebensräume sind auch die Tropischen Regenwälder und die dort lebenden Menschen durch Raubbau, Umweltzerstörung und Klimaveränderungen stark bedroht. Auch dies wird in dem Vortrag thematisiert.


<<<<<<<<<<<<<<<<<<<< >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>


Potsdam & Berlin
Kulturmetropolen und Zentren der Macht
mit Georg Klingsiek

Potsdam, die ehemalige Preußen-Residenz, und die Hauptstadt Berlin sind Ziele dieser Fotoreise.
Potsdam ist ein wahres Freilichtmuseum der preußischen Geschichte und geprägt durch eine einzigartige Parklandschaft mit Schlössern, Palästen und zahlreichen beeindruckenden Bauwerken. Ein Spaziergang durch den Park Sanssouci ist eine einzige Entdeckungs- und Naturerlebnisreise. Neben dem bekannten Schloss und dem faszinierenden Neuen Palais gibt es kuriose Gebäude, wie das Chinesische Teehaus mit seinen vergoldeten Säulen und Figuren.
Aber auch außerhalb dieses Parks hat Potsdam viele berühmte Sehenswürdigkeiten. Dazu gehören das historische Zentrum mit der Nikolaikirche, dem Holländischen Viertel und die verschiedenen Stadttore. Durch die russische Kolonie Alexandrowka kommt man auf dem Weg zum interessanten Bauwerke "Belvedere" auf den Pfingstberg. Von dort bietet sich ein grandioser Blick auf ganz Potsdam und die Havelseen.
Über die Glienicker Brücke, Ort des Agentenaustauschs zu DDR-Zeiten, gelangt man nach Berlin zum nahe gelegenen Schloss Babelsberg. Ein anschließender Stadtrundgang durch die Hauptstadt führt schließlich zu vielen sehenswerten Plätzen und Gebäuden.
Weitere Informationen unter


Kartenvorbestellung für Vorträge im Hansehaus Minden

bei der VHS Minden unter Tel. 0571 - 83 766-12

Die Karten erhalten Sie an der Abendkasse.


Weitere Informationen unter

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü