Verraten und verkauft - Klingsieks Bilder- und Gedanken-Welt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Verraten und verkauft

Dies noch ...

Wir sind an einem Punkt angelangt, wo Tacheles geredet werden muss.

Hier möchte ich darum Menschen zu Wort kommen lassen, die die Probleme klar und sehr deutlich ansprechen,
auch wenn ich nicht in allen Punkten mit Ihnen überein stimme.
Aber wenigstens hier gilt noch Meinungsfreiheit!

Es gibt inzwischen unzählige Bürger, die laut und deutlich auf die Missstände in Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt hinweisen. Wann werden sie endlich von Regierenden und Wirtschaftslenkern gehört und ernst genommen?

Machen Sie sich stark gegen Ungerechtigkeiten, die sie nicht wollen! Lassen Sie sich nicht länger von korrupten Politikern*, unersättlichen Konzernen und Banken oder unseriösen Journalisten "verarschen" (s.u.)!

Es geht um unsere Zukunft und die unserer Kinder und Enkelkinder! Und es geht um unsere Demokratie, unsere Umwelt und unsere Gesundheit!
Jeder Einsatz lohnt sich! Wir haben so viel zu verlieren!


Hier nun Stimmen, Literatur und Musik, die Ihnen die Augen weiter öffnen und Argumente an die Hand geben.


<<<<<<<<<<<<<<<<<<<< >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>


Saturday, October 25, 2014

Offener Brief an den Bundeswirtschaftsminister Siegmar Gabriel!

Sehr geehrter Herr Gabriel, viele Menschen in Deutschland haben Verständnis dafür, dass Ihre intellektuellen Kapazitäten als ehemaliger Lehrer aus Goslar einfach nicht ausreichen, um das schmutzige Spiel der Amerikaner zu durchschauen. Deshalb erklären wir es Ihnen jetzt einfach noch mal so richtig für Blöde: Die USA sind offiziell mit 13,5 Billionen US Dollar weltweit verschuldet und erfüllen nicht einmal den Mindeststandard eines sozialen Rechtsstaates. Noch immer werden Menschen in deren Gefängnissen mit Giftspritzen hingerichtet. Noch immer werden weltweit Menschen von US - Geheimdiensten entführt und gefoltert! Das Sozial - und Krankensystem ist marode! Die dünne Schicht der Milliardäre leben in Saus und Braus, die Schwachen, die in der Mehrzahl sind, essen nicht selten aus den Mülltonnen. Die Wirtschaft schwächelt, lediglich die Finanzbranche boomt ( auf Pump). Deshalb braucht die USA auch dringend das Freihandelsabkommen TTIP mit Europa. Deshalb hetzt die USA gegen Russland, das alleine zwischen der Ukraine, Aserbeidschan, Georgien und den Asian - Staaten steht, die die USA auf ihre Seite ziehen will, um Russland einzukreisen und neue Mäkte für ihr TTIP zu finden. Es sind Verzweiflungstaten der USA, um ihre weltweite Vormachtstellung zu behalten und um nicht unterzugehen wie das römische Reich! Gleichwohl massen sich die USA an, die Führungsmacht dieser Erde zu sein. In fast 2/3 der Länder dieser Erde unterhalten die USA Militärstützpunkte und sind weltweit in zahlreiche schmutzige Kriege verwickelt, die sie zum grössten Teil selbst angezettelt haben. Die USA ist bigott, paranoid, rechtlos und grössenwahnsinnig! Und nun Herr Gabriel erklären Sie uns Bürgern doch einmal, warum die Deutschen den Minenhund für diese untergehende Weltmacht spielen sollen. Erklären Sie uns, was wir von dem Geheimabkommen TTIP haben sollen, nachdem Mexico nach Abschluss eines Freihandelsabkommens mit den USA in Elend, Chaos, Arbeitslosigkeit und Kriminalität versinkt. Erklären Sie uns, warum wir unsere Waren auf Weisung der USA nicht mehr nach Russland exportieren sollen. Erklären Sie uns, warum die Asian - Staaten und die Ukraine in die EU aufgenommen werden sollen. Nützt diese aggressive amerikanische Politik dem deutschen Volk, von dem Sie bezahlt werden und auf dessen Gesetze Sie vereidigt wurden? Welche Werte verbinden uns denn mit der USA, die jedes Menschenrecht und jedes Völkerrecht bricht, nur um ihre Haut zu retten? Herr Gabriel, Sie sind hoffnungslos intellektuell überfordert! Gehen Sie wieder nach Goslar und vervespern Sie ihre fette Rente! Als Vertreter der Bundesrepublik Deutschland sind Sie nicht qualifiziert, ebensowenig wie ihre Kanzlerin und ihre Ministerkollegen!

Rainer Kahni dit Monsieur Rainer
http://www.monsieurrainer.com/ndpage/ndpage.html

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<< >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>




Karen Duve im Gespräch mit Thekla Jahn über ihr neues Buch

Warum die Sache schiefgeht: Wie Egoisten, Hohlköpfe und Psychopathen uns um die Zukunft bringen

Gier und Schamlosigkeit siegt über Intelligenz

Ein Hörbeitrag des Deutschlandfunks



Gertrud Höhler:

Die Patin

Wie Angela Merkel Deutschland umbaut

Angela Merkel versteht es hervorragend, zu beruhigen und zu nivellieren. Das sicherte ihre Macht und ihre Wiederwahlen.
Im Klappentext zum Buch heißt es u.a.: "Mal konservativ, mal christlich-sozial, mal liberal: Die deutsche Kanzlerin lässt sich nicht festlegen. ... Eine gefährliche Tendenz für Deutschland und auch für Europa, sagt Gertrud Höhler. Versprechen werden vermieden, Moral wird zur Manövriermasse, die Geringschätzung von Tugenden zum Programm. Die Folgen: Ausstieg aus den wichtigen Spielregeln der Demokratie."






Mathew D. Rose:

Korrupt

Wie Politiker und Parteien sich bereichern - und uns verkaufen

Vertreten Politiker wirklich den Willen des Volkes? Arbeiten sie nicht schon längst auf eigene Rechnung? Mathew D. Rose folgt der Spur des Geldes und wirft einen Blick hinter die Finanzkulissen von Parteien und Politikern. Er enthüllt: Politik funktioniert nach den Gesetzen des Big Business. Geld und Macht bestimmen immer öfter die politischen Entscheidungen. Die Demokratie droht auf der Strecke zu bleiben.





Hannes Jaenicke:

Die große Volksverarsche

Wie Industrie und Medien uns zum Narren halten.
Ein Konsumenten-Navi

Hannes Jaenicke blickt in seinem Buch hinter die Kulissen von Industrie und Medien und deckt die Tricks und Lügen auf, mit denen wir um jeden Preis zum Kaufen und Konsumieren animiert werden sollen. Sein Konsumenten-Navi bietet reichhaltiges Material für den kritischen Verbraucher: spannend, unterhaltsam und sehr provokant.





Jakob Augstein:

Sabotage

Warum wir uns zwischen Demokratie und Kapitalismus entscheiden müssen

Was lernen wir aus der Geschichte? Bekanntlich nicht viel. Aber diese Lehre von Weimar sollten wir bedenken: Die vernachlässigte Republik ist in Gefahr. In der Finanzkrise haben wir, auch in Deutschland, den moralischen Meltdown des Systems erlebt. Doch anders als nach Fukushima hat die Politik keinen Ausstieg vorgesehen. Darum ist es an der Zeit, wieder zu kämpfen: für Gerechtigkeit, Gesetz, Gleichheit, Demokratie, Freiheit. Der Finanzkapitalismus hat uns diese Begriffe geraubt. Jetzt gilt es, sie zurückzuerobern. Bei der Bundestagswahl die Stimme abzugeben und danach zu schweigen – das ist zu wenig. Im Wahljahr legt Jakob Augstein ein Buch über die Frage vor, was uns wichtiger ist: Demokratie oder Kapitalismus.


Thilo Bode:

Die Freihandelslüge
Warum TTIP nur den Konzernen nutzt und uns allen schadet

Was uns die Befürworter dieses so genannten FREI-Handelsabkommens alles versprechen, stellt sich in vielen Fällen als falsch heraus. Behauptungen werden aufgestellt, die nicht stimmen. So etwas kann man nur als Lügen bezeichnen. Es sind Lügen um etwas durchzusetzen, das ein großer Teil der Bevölkerung - der sich mit der Sache beschäftigt hat - keinesfalls haben möchte!
Thilo Bode deckt in diesem Buch solcher falschen Versprechungen auf, die die Konzerne dann auch zurücknehmen mussten. Und nicht nur darum lautet seine Botschaft:
TTIP muss gestoppt werden.
Dazu heißt es im Buch: "Mit der Verabschiedung des Abkommens würde ein Regelwerk in Kraft gesetzt, das in erster Linie Konzernen nützt, während es der Mehrheit der Menschen in den USA und Europa schadet. Es ginge zu Lasten von Verbrauchern, Arbeitnehmern und vielen kleinen und mittleren Unternehmen, zu Lasten der Umwelt - und das ist der wichtigste Aspekt - zu Lasten der Souverenität der Länder, in demokratischen Prozessen darüber zu entscheiden, welche Umwelt-, Verbraucher- und Arbeitnehmerrechte sie haben wollen. Das gilt es zu verhindern."


Heiner Flassbeck • Costas Lapavitsas:

Nur Deutschland kann den Euro retten
Der letzte Akt beginnt

Alles kaputtsparen nach der Methode einer schwäbischen Hausfrau ist - wie sich gerade am Beispiel Griechenlands zeigt - ganz gewiss die falsche Methode. Finanzpolitik Politikern zu überlassen, die die komplizierten Zusammenhänge nicht überschauen und mal Innen- und ein anderes mal wieder Finanzminister sind, führt in die Katastrophe.
Da klingen die Worte eines Wirtschaftswissenschaftlers schon plausibler und würden Gerechtigkeit und eine funktionierende und zukunftsfähige Währungsunion gewährleisten.
Dazu heißt es auf dem Buchrücken u.a.: "Nur Deutschland kann die Eurozone retten, weil nur über Lohnerhöhungen hier die Lücke in der Wettbewerbsfähigkeit geschlossen werden kann, ohne Europa noch tiefer in Depression und Deflation zu treiben. Begreift Deutschland nicht, dass es sich selbst ändern muss, ist das Schicksal des gemeinsamen Geldes besiegelt. Deutschland kommt seit einigen Jahren in Europa eine enorme Macht zu. Eine Macht, die vor allem durch Lohnsenkungen im eigenen Land erkauft wurde und die letztlich zu der großen Krise des Euro führte, die auch heute nicht überwunden ist. Sparpolitik und Lohnkürzungen, die den Schuldnerländern vom Gläubigerland Deutschland aufgezwungen wurde, haben in ganz Südeuropa und insbesondere in Griechenland eine große Rezession ausgelöst und die Idee eines gemeinsamen »europäischen Projekts« ausgelöscht."


Michael J. Sandel:

Was man für Geld nicht kaufen kann

Die moralischen Grenzen des Marktes

Die Regeln des Marktes haben fast alle Lebensbereiche infiltriert - auch jene, die eigentlich jenseits von Konsum und Mehrwert liegen sollten: Medizin, Erziehung, Politik, Recht und Gesetz, Kunst, Sport, sogar Familie und Partnerschaft. Ohne es zu merken haben wir uns von einer Marktwirtschaft in eine Marktgesellschaft gewandelt.

Fast alles scheint heute käuflich zu sein.
Wollen wir das so?
Und was können wir dagegen tun?




Hans-Ulrich Grimm:

Die Suppe lügt

Die schöne neue Welt des Essens

Wie schmecken australische Sägespäne? Was macht das Würstchen unter der Dusche? Und wie wird aus Klärschlamm Gulasch?

"Der Klassiker. Wer es gelesen hat, geht anders einkaufen, liest die 'Zutatenliste' der Lebensmittel mit anderem Blick und wird womöglich zum passionierten Selbermacher." Slow Food




Hans-Ulrich Grimm:

Chemie im Essen

Lebensmittel-Zusatzstoffe. Wie sie wirken, warum sie schaden

Die Nahrungsmittelindustrie braucht Chemie. Der Mensch nicht. Ihn macht sie krank.

»Wer nach Lektüre des Buches seinen Kindern immer noch Limonade und Gummibärchen kauft, dem ist nicht zu helfen; und wer noch an die deutsche Vorreiterrolle bei der Lebensmittelkontrolle glaubt, verdankt seinen Patriotismus einer Augenkrankheit.« Die Zeit





Thilo Bode:

Die Essensfälscher

Was uns die Lebensmittelkonzerne auf den Teller lügen

"Wellness" • "Gesundheit" • "Tradition" und sogar "Bio"

Wie wir beim Einkaufen nach Strich und Faden belogen werden

Thilo Bode: »Die Täuschung im Supermarkt hat System. 

Das Treiben der Nahrungsmittelkonzerne grenzt an Körperverletzung durch Irreführung. Das muss ein Ende haben.« 


Um es mit Hannes Jaenike zu sagen: "Wir werden verarscht." Und die Politik schaut nicht nur tatenlos zu, sondern unterstützt den Betrug.

Wofür haben wir überhaupt ein Verbraucherschutzministerium? Wir Bürger werden nicht geschützt, nicht vor ungesunden Lebensmitteln, nicht vor Giften und auch nicht vor Betrug. Geschützt werden die Konzerne, die mit immer neuen Werbe-Tricks für Lebensmittel werben dürfen, die alles andere als gesund sind, als fit machen, als regional sind. Konzerne dürfen das, auch wenn die gesundheitlichen Risiken hinreichend bekannt sind. Eigentlich auch eine Aufgabe für das Gesundheitsministerium, aber auch das tut nichts zum Schutz der Gesundheit von Bürgern und Kindern!  


Thilo Bode, der Gründer der Verbraucherorganisation foodwatch, klärt in seinem Buch schonungslos über die Machenschaften der Lebensmittelkonzerne auf. Ein Buch, das jeder lesen und seine Konsequenzen daraus ziehen sollte - für die eigene Gesundheit!



<<<<<<<<<<<<<<<<<<<< >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>


Was Reinhard Mey dazu zu sagen hat!


* Von meiner Kritik an Politikern nehme ich ausdrücklich die aus, die sich ehrlich und ernsthaft für die Interessen der Bürgerinnen und Bürger, die Bewahrung der Umwelt sowie für soziale Gerechtigkeit einsetzen, ihren Amtseid ernst nehmen und im Sinne des Grundgesetzes handeln!

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü