Meine Bilder-Welt - Klingsieks Bilder- und Gedanken-Welt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Meine Bilder-Welt

Seit meinem 14. Lebensjahr fotografiere ich. Damals lieh mir mein Vater seine Praktika-Spiegelreflexkamera. Das ist inzwischen einige Jahrzehnte her. Seitdem hat sich die Begeisterung fürs Fotografieren immer mehr verstärkt. Dazu kam die Begeisterung am Reisen. Eine ideale Kombination, die es mir ermöglichte, neue Landschaften und Lebensräume, fremde Menschen und ihre Lebensweisen kennen zu lernen und zu dokumentieren.

Ein bisschen davon möchte ich auf dieser Internetseite "preisgeben". Wenn es Sie interessiert, klicken Sie sich einfach durch und lassen Sie sich faszinieren und inspirieren von den Schönheiten unserer Erde, von interessanten Tieren, Menschen und Ereignissen.


Hier ein erster Blick ins Fotoalbum. 


<
>

Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt –
sieh sie dir an!

Kurt Tucholsky (1890–1935)


Und hier meine Fotos in der Fotocummunity und bei Pixxload


Ursprünglich war diese Website nur als Fotoseite geplant.

Es gibt aber inzwischen viele Entwicklungen im Bereich Politik und Umwelt, die mich sehr
nachdenklich gemacht haben.

Darum möchte ich diese Seite auch nutzen,
um auf Dinge aufmerksam zu machen,
die nicht so gut "laufen" und die mir Sorgen bereiten.

Ich kann und möchte nicht schweigen zu den Ungerechtigkeiten in unserer Welt.

Ich bin als Demokrat aufgewachsen und sehe mit Schmerzen, wie unsere Demokratie dem ungehemmten und perversen Profitstreben geopfert wird. Ich vermisse, dass unsere demokratisch gewählten Volksvertreter ihren Amtseid ernst nehmen und alles nur Mögliche für die Bevölkerung tun und nicht für ausbeuterische Konzerne, für wenige Superreiche und gegen Natur und Menschlichkeit! 

Wer sehen kann und will, sieht es täglich: die Ungerechtigkeit auf der Welt nimmt zu und damit die Gefahr der Zerstörung unserer so oft beschworenen Demokratie. Sind das also alles nur schöne Worte?

Ja, es ist wohl so. Wir gleiten ab in eine Wirtschaftsdiktatur und diese wird zunehmend zur politischen Diktatur.

Hinzu kommt, dass viele Politiker ihre jeweilige Religion missbrauchen, um ihre oft perversen politischen Ziele durchzusetzen.

Mir ist allerdings keine Religion bekannt, die Verbrechen fördert, die eine Spaltung der Gesellschaft fordert. Keine!

Es muss sich etwas ändern, wenn wir eine Katastrophe verhinden wollen!

Und da kommt der ehrlichen und aufrichtigen Politik eine Schlüsselrolle zu. Politik ist die einzige Kraft, die es kann, wenn sie es will!

Nur wenn sich die Politik beherzt für Gerechtigkeit einsetzt, wird es ein Überleben geben, ein Überleben der Menschen in einer nicht zugunsten weniger geplünderten und zerstörten Umwelt.    


Erfahren Sie hier mehr!


Auf meinen Reisen und den Begegnungen mit anderen Kulturen

habe ich gelernt und begriffen, dass es mehr und vor allem Wichtigeres gibt als immer nur dem Gewinn hinterher zu jagen. Denn das geht meistens auf Kosten der Natur, unserer Umwelt und Gesundheit! Dass es auch anders geht, kann man - so erstaunlich das klingen mag - von den noch verbliebenen Naturvölkern und denjenigen, die nach natürlichen (ökologischen) Prinzipien leben und wirtschaften, lernen.

Was man auf Reisen lernen kann, ist unbezahlbar. Das wusste schon Johann Wolfgang von Goethe, der einmal gesagt hat:

Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen!

Also machen wir uns auf die Reise, lassen uns inspirieren und entdecken Dinge neu, die wir vielleicht schon vergessen haben, die aber für unser heutiges Leben und unser Überleben in Zukunft wichtig, ja unumgänglich sind. Es gibt viel zu entdecken.

Apropos Bildung. Hier sei noch John F. Kennedy zitiert:


Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung: keine Bildung!

Diese Erkenntnis sollten sich unsere Politiker zu Herzen nehmen.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü