Archiv - Klingsieks Bilder- und Gedanken-Welt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Archiv

Vorträge

Es war einmal ...


Am Samstag, dem 1. April 2017
gab es im Alten Amtsgericht Petershagen den Vortrag
Byzanz • Konstantinopel • Istanbul
Mehr zum Thema hier.


<<<<<<<<<<<<<<<<<<<< >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>


Am Freitag, dem 24. März 2017
lud der Verein zur Pflege der Kultur an der Weser zu einer
Entdeckungsreise nach Wien
ein.


<<<<<<<<<<<<<<<<<<<< >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>


Am Donnerstag, dem 16. Februar 2017
lud der Verein zur Pflege der Kultur an der Weser zu einer
Reise nach China
ein.

China war für mich schon seit frühester Jugend ein Traumziel. Die Geschichten von Marco Polo haben mich begeistert. Als sich China kurz nach dem Tode Maos auch für Ausländer öffnete, war die Zeit gekommen, China zu entdecken. Auf zahlreichen Reisen vom Norden in den Süden und vom Westen in den Osten habe ich China fotografisch „aufs Korn genommen“. Die teilweise inzwischen historischen Foto- und Filmaufnahmen dokumentieren die Veränderungen dieses inzwischen zu einer bedeutenden Wirtschaftmacht herangewachsenen Landes. Doch gibt es nicht nur wirtschaftliche Erfolge, wie vor allem im Osten des Landes, sondern auf dem Land – abseits der Wirtschaftsmetropolen – geht es heute noch zu wie vor hunderten Jahren. Und bei Reisen durch das Reich der Mitte gibt es unendlich viele Kulturschätze zu entdecken, wie die Große Mauer, den Kaiserpalast in Peking, die Mogao-Grotten an der Seidenstraße und die Terrakotta-Armee der Kaisers Qin-Shihunagdi in Xian. Beeindruckend ist auch das Treiben auf dem Sonntagsmarkt in Kashgar, einem der größten Märkte der gesamten Region. Der Vortrag rückt viele Facetten dieses beeindruckenden Landes – festgehalten in Foto- und Filmaufnahmen – in den Focus.
Weitere Informationen und ein Fotoalbum unter www.kultur-im-hansehaus.de


<<<<<<<<<<<<<<<<<<<< >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>


Am Freitag, dem 4. Februar 2017
lud der Förderverein Altes Amtsgericht Petershagen zu einer
Reise nach Südamerika
ein.

Südamerika ist voller Naturwunder und bedeutender  Kulturschätze. Die Reise, zu der der Förderverein Altes Amtsgericht diesmal einlädt, führt zunächst in die trockenste Wüste der Erde, die Atacama, mit spektakulären Wüstenformationen und vulkanisch aktiven Gebieten, die einen Blick ins Erdinnere ermöglichen.
Wir sind Gast eines Festes für den Namenspatron der Oase San Pedro de Atacama. Dann geht es auf den Altiplano, die etwa 4000 Meter hoch gelegene Ebene zwischen der westlichen und östlichen Andenkette. Dort sind spektakuläre Ziele u.a. der Salar de Uyuni in Bolivien. Es ist der größte Salzsee der Erde. Die Reise geht weiter zum Titicacasee mit den Tempelanlagen von Tiahuanacu, einer Vorgängerkultur der Inka. Unterwegs lernen wir die Tier- und  Pflanzenwelt dieser Regionen kennen, besuchen die Menschen hoch oben in den  Anden und erfahren Interessantes über die Geschichte. Schließlich führt die Reise in die alte Inka-Stadt Machu Picchu in Peru.
In der Pause bietet die Gaststätte "Zur freien Zelle" Leckereien aus der  südamerikanischen Küche an. Sie sind im Eintrittspreis enthalten.


<<<<<<<<<<<<<<<<<<<< >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>


Am Freitag, dem 11. November 2016
lud der Verein zur Pflege der Kultur an der Weser zu einer
Reise nach Istanbul
ein.

Istanbul ist die einzige Stadt der Welt, die auf zwei Kontinenten liegt. Zugleich ist Istanbul die Nahtstelle zwischen Orient und Okzident. Bei einem Streifzug durch die Stadt wird das auf Schritt und Tritt sicht- und erlebbar. Istanbul, das frühere Byzanz und Konstantinopel ist heute eine bedeutende Weltstadt. Ich führe Sie auf meiner Foto- und Filmreise durch die Geschichte und zu den architektonischen und kulturellen Höhepunkten der Stadt.  Die Hagia Sophia als bedeutendster Bau des Frühchristentums steht genau so auf dem Besuchsprogramm wie der Topkapi-Palast mit dem Harem und die zahlreichen beeindruckenden Moscheen der Stadt. Und natürlich gehören auch ein Besuch auf dem Basar und im modernen Teil der Stadt dazu. Besonders stimmungsvoll ist der Sonnenuntergang über der Blauen Moschee, den man auf der Fahrt mit der Fähre vom asiatischen Üsküdar ins europäische Beyoglu erleben kann.

Reise in die schönste Stadt der Welt
So hat Alexander von Humboldt Istanbul bezeichnet. Gewiss gibt es viele schöne Städte, aber Istanbul hat ein ganz besonderes Flair. Das liegt an seiner Lage am Bosporus, an der Nahtstelle von Orient und Okzident. Seit Jahrtausenden treffen hier unterschiedlichste Kulturen aufeinander. Und das hat Spuren hinterlassen, in den Bauwerken genau so wie in der Lebensweise und Mentalität der Menschen.
Das bedeutendste und wohl bekannteste Gebäude ist die Hagia Sophia. Sie wurde schon zur Zeit ihrer Entstehung als achtes Weltwunder bezeichnet. Und das war wohl nicht übertrieben. Als in Rom der Petersdom errichtet wurde, war sie schon tausend Jahre das Symbol christlicher Religion. Und nach der Eroberung durch die Osmanen 1453 wurde sie ein bedeutendes Symbol des Islam. Seit Atatürk ist sie schließlich Museum und steht Besuchern aller Religionen offen.
Die Stadt hat viel durchgemacht. Der Wechsel ihres Namens verdeutlicht das. Aus dem ursprünlichen Byzanz wurde Konstantinopel und schließlich Istanbul. Heute ist sie die türkische Megacity.
Im Rahmen der Vortragsreihe des Vereins zur Pflege der Kultur an der Weser stellte ich im Hansehaus diese faszinierende Stadt mit Fotos und Filmausschnitten vor und berichtete von ihren Bauwerken, den Menschen und dem Leben in dieser Stadt. Die Besucher lernten außer der Hagia Sophia, der Blauen Moschee, dem Topkapi Palast und den Basaren viele interessante Orte der Stadt kennen. Auch ein Blick in die über zweitausendjährige Stadtgeschichte fehlte nicht und erhellte die Zusammenhänge.

Weitere Informationen und ein Fotoalbum unter www.kultur-im-hansehaus.de


<<<<<<<<<<<<<<<<<<<< >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>


Am Freitag, dem 14. Oktober 2016
lud der Verein zur Pflege der Kultur an der Weser zu einer
Reise auf die Galapágos-Inseln
ein.

1000 Kilometer westlich des südamerikanischen Kontinents liegen – direkt auf dem Äquator und einsam im Pazifik – die Galápagos-Inseln. Es sind Vulkane, die über den Meeresspiegel hinausragen und die z.T. noch aktiv sind. Schon das ist Faszination pur. Landet man aber auf einer der Inseln, wird es noch viel spannender: man begegnet urzeitlichen Tieren, Riesenschildkröten und vielen anderen interessanten Lebewesen. Nirgends auf der Welt kommt man Tieren in der freien Natur näher als hier. Es sind Begegnungen auf Augenhöhe – und das im wahrsten Sinne des Wortes! Aus allernächster Nähe mitzuerleben, wie ein Blaufußtölpel seine Jungen füttert oder wie Seelöwen einem fast über die Füße robben, das geht schon unter die Haut.

Einer der ersten und bekanntesten Besucher der Galápagos-Inseln war Charles Darwin. Er hat hier wichtige Erkenntnisse für seine Evolutionstheorie gewonnen und die Inseln ins Interesse der Weltöffentlichkeit gerückt.

In meinem Vortag möchte ich Ihnen diese beeindruckenden Inseln und ihre einzigartige Pflanzen- und Tierwelt in Film und Bild vorstellen und von meinen Begegnungen dort erzählen.   

Weitere Informationen und ein Fotoalbum unter www.altes-amtsgericht-petershagen.de


<<<<<<<<<<<<<<<<<<<< >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>


Am Freitag, dem 11. März 2016
lud der Verein zur Pflege der Kultur an der Weser zu einer
Reise durch die Architekturgeschichte
ein.

Weitere Informationen und ein Fotoalbum unter www.kultur-im-hansehaus.de


<<<<<<<<<<<<<<<<<<<< >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>


Am Freitag, dem 12. Februar 2016
lud der Verein zur Pflege der Kultur an der Weser zu einer
Reise durch die Mongolei
ein.

Weitere Informationen und ein Fotoalbum unter www.kultur-im-hansehaus.de


<<<<<<<<<<<<<<<<<<<< >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>


Weitere Informationen und ein Fotoalbum unter www.kultur-im-hansehaus.de


<<<<<<<<<<<<<<<<<<<< >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>


Weitere Informationen und ein Fotoalbum unter www.kultur-im-hansehaus.de


<<<<<<<<<<<<<<<<<<<< >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>



<<<<<<<<<<<<<<<<<<<< >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>



<<<<<<<<<<<<<<<<<<<< >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>


Der Anzeigen-Peter am Petershäger Kreisel


<<<<<<<<<<<<<<<<<<<< >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>



<<<<<<<<<<<<<<<<<<<< >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>



<<<<<<<<<<<<<<<<<<<< >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü